DE – Umbauten der BR 50

Ich hatte mir ja folgende Loks zum Umbauen rausgesucht:

50 1221: 4-domig, flache Sanddome, Witte-Windleitbleche, kurzer Umlauf, Führerhaus mit zwei Fenstern je Seite, Standardlüfter, Speichen-Vorlaufradsatz, 2’2’T26. Zusätzlich vorne und seitlich geschlossene Rauchkammerstütze und runde gerade Einströmrohre.
(http://www.albert-gieseler.de/dampf_de/lokdaten14/lokdet144530.shtml)

50 1858: 4-domig, flache Sanddome, Witte-Windleitbleche, kurzer Umlauf, Führerhaus mit einem Fenster je Seite, Lüftungsaufsatz der BR 52Speichen-Vorlaufradsatz, 2’2’T26. Zusätzlich vorne geschlossene Rauchkammerstütze, DeLimon-Schmierpumpe heizerseitig im Umlauf und runde gebogene Einströmrohre.
(http://www.albert-gieseler.de/dampf_de/lokdaten14/lokdet145167.shtml)

50 2243: 4-domig, flache Sanddome, Witte-Windleitbleche, kurzer Umlauf, Führerhaus mit einem Fenster je Seite, Standardlüfter, Speichen-Vorlaufradsatz, 2’2’T26. Zusätzlich vorne geschlossene Rauchkammerstütze und runde gebogene Einströmrohre.
(http://www.albert-gieseler.de/dampf_de/lokdaten14/lokdet145552.shtml)

50 2970: 4-domig, flache Sanddome, Witte-Windleitbleche, kurzer Umlauf, Führerhaus mit einem Fenster je Seite, Standardlüfter, Speichen-Vorlaufradsatz, 2’2’T26. Zusätzlich vorne geschlossene Rauchkammerstütze und eckige gebogene Einströmrohre, sowie am vorderen Speisedom lokführerseitig keine Armaturen. Dafür sind heizerseitig zwei Strahlpumpenleitungen angebaut (Serie 50 2950 bis 50 2978 der Wiener Lokomotivfabrik).
(http://www.albert-gieseler.de/dampf_de/lokdaten14/lokdet146384.shtml)

Ich habe jetzt 3/4 der Roco Loks Zusammen und kann mir Gedanken über den Umbau machen. Die werden verschiedene Punkte umfassen:

  1. Fahrwerksumbau wie im Forum beschrieben. Dazu gehört der Einbau von Federungen, teilen der Kuppelstangen und Abdrehen auf RP25.
  2. Umbau der Lok-Optik. Führerstand, Leitungen, Einbauten, Leitern, Stangen, Pumpen, Lampen, etc. anpassen …
  3. Umbau der Tender-Optik. Digitalisieren, RP25, Leitern, Klappen, …

Die Liste lässt sich in folgender Tabelle darstellen:

Eigenschaften BR 50 – BW Radolfzell

Für die Loks oben lassen sich folgende Punkte in Serie machen:

  • Verschliessen von Fenstern an 3 Führerständen
  • Teilen der Kuppelstangen
  • Wickeln von Federn
  • Fräsen der Rahmen
  • Umbau der Pufferbohlen
  • Speichen-Vorlaufräder

Im Moment sind 50 2970, 50 1858 und 50 2243 in Arbeit – also alle mit verschlossenen Fenstern vorn.

50 2970

Die ersten Arbeiten haben begonnen. Ich habe begonnen, die Rahmen der Fenster zu entfernen und mache das parallel.

Links “original”, rechts “bearbeitet”
Gegenseite – genau anders herum..

Anschliessend wird ein Polystyrol Stück eingepasst und die Griffstangen werden aus dem Weinert Programm angesetzt. Dazu wird über das Fenster ein Streifen Klebeband gezogen und das Polystyrolstück mit 2K-Kleber von Hinten eingesetzt.

Verschlossenes Fenster und entfernte Nummer bzw. DB Keks
Verschlossene Fenster – und vergessener Handlauf
verschlossene Fenster – rechts unten etwas zu viel Füller oder Rost?

50 1858

Hartnäckiger DB-Keks und verschlossenes Fenster
Hartnäckiger DB-Keks und verschlossenes Fenster

Text

50 2243

Fenster zu…
Fenster zu – auch hier

Text

Soweit mal von mir.

Einkaufsliste:

LG

Axel

Comments are closed.